Span(n)ende Neuheiten bei ZT Odenwald

Span(n)ende Neuheiten bei ZT Odenwald

Kapazitätserweiterung um eine weitere 5-Achs-Fräsmaschine

Die ZT Odenwald GmbH fertigt hochpräzise Maschinenelemente und Bauteile aus Aluminium, Edelstahl, Stahl, Messing und Aluminium-Bronze für fluid- und dichtungs-technische Anwendungen. Ein hoher Qualitätsstandard liegt dabei im Fokus.

Michelstadt, August 2017. – Wie bereits Anfang Februar 2017 angekündigt hat sich der Maschinenpark der Zerspanungstechnik (ZT) Odenwald um eine weitere VARIAXIS j-500 aus dem Hause MAZAK erweitert.

Mit der 5-Achsen-Positionierung ist die Bearbeitung facettenreicher Werkstücke mit bis zu 500 mm Durchmesser nach dem DONE-IN-ONE-Prinzip realisierbar. Das Angebotsportfolio wurde mit der dritten Maschine an die steigenden Kunden-anforderungen angepasst und ergänzt die beiden 3-Achs-Fräsmaschinen. Mit dem Steuerungstyp SmoothG ist die  Program-mierung nach 3D-Modell direkt an der Maschine möglich.

Präzision auf hohem Niveau

Die ZT Odenwald richtet ihr Hauptaugenmerk auf die Herstellung hochpräziser Dreh- und Frästeile aus Aluminium, Edelstahl, Stahl, Messing und Aluminium-Bronze für fluid- und dichtungstechnische Anwendungen. Der erweiterte Maschinenpark durch die 5-Achs-Fräsmaschine SmoothG stellt eine noch höhere Effizienz und Bedienerfreundlichkeit sicher und durch die hohe Biegesteifigkeit wird eine hohe Zerspanungsleistung ermöglicht.

„Hier geht es um Bauteile die höchste Form & Lagetoleranzen aufweisen, hohe Anforderungen an Freiformflächen und 3D-Konturen haben, zum Beispiel in der Luft- und Raumfahrt, Sondermaschinenbau, Werkzeugbau etc.

Aktuell fertigen wir auf diesen Anlagen Teile für Induktionsmaschinen. Diese kommen z.B. beim Induktionshärten von Wellen und Zahnrädern zum Einsatz.

Nicht zu vergessen ist eine bessere Wirtschaftlichkeit in der Bearbeitung - fast alle Teile können in 2 Arbeitsgängen bearbeitet werden,“ berichtet Philip Saul, technischer Leiter.

Es werden z.B. immer wiederkehrend Mischköpfe für die Tartler GmbH hergestellt. Doch auch die Herstellung sowie Bearbeitung komplexer Bauteile und das erweiterte Angebotsspektrum werden zukünftig für eine erweiterte Nachfrage sorgen.

Zurück