Beste Expertise für fluidtechnische Präzisionsbauteile

ZT Odenwald entwickelt sich zum Qualitätszulieferer in der Zerspanungstechnik

Beste Expertise für fluidtechnische Präzisionsbauteile

ZT Odenwald entwickelt sich zum Qualitätszulieferer in der Zerspanungstechnik 

Qualität nach Maß

Vor knapp vier Jahren als zweite Unternehmenstochter der TARTLER GROUP gegründet, erweist sich ZT Odenwald inzwischen als kompetenter Zulieferer auf dem Gebiet der Zerspanungstechnik. Vor allem mit seiner Spezialisierung auf anspruchsvolle Bauteile für fluidtechnische Anwendungen kann das Erbacher Unternehmen als verlängerte Werkbank zahlreicher Anlagen- und Maschinenbauer punkten.

Erbach/ Michelstadt, November 2019. – Noch kann man ZT Odenwald als Geheimtipp oder Hidden Champion auf dem Gebiet der Zerspanungstechnik bezeichnen. Dabei wird es aber vermutlich nicht bleiben. Denn mit seiner Ausrichtung auf die Realisierung hochwertiger und geometrisch komplexer Metallbauteile für den Einsatz in der Fluidtechnik erfreut sich das hessische Zulieferunternehmen derzeit wachsender Nachfrage aus den Kreisen renommierter Maschinen-, Anlagen- und Apparatebauer. Aus gutem Grunde: Ursprünglich entstanden aus der Inhouse-Abteilung Zerspanungstechnik von TARTLER, ging ZT Odenwald 2016 als eigenständiges Start-Up in den Markt und verdiente seine ersten Sporen zunächst mit der Herstellung montagefertiger Bauteile für die weltweit verbreiteten Kunstharz-Dosier- und Mischanlagen seiner Muttergesellschaft. Von Beginn an setzten dabei die extrem hohen Qualitätsansprüche von TARTLER – insbesondere hinsichtlich der Maßgenauigkeit und Oberflächengüte – auch den Maßstab für die Fräs- und Drehteile von ZT Odenwald. Auf diesem Qualitätsniveau und ausgestattet mit einem modernen Maschinenpark etablierte sich das Unternehmen rasch zum Zulieferpartner für die ersten Kunden außerhalb der Sphären von TARTLER. Es legte damit die Grundlage für eine überaus erfolgreiche Entwicklung, die gerade in den letzten Monaten zunehmend an Dynamik gewinnt.

         

Einbaufertig inklusive Laser-Kennzeichnung

Laserbeschriftung

Mit inzwischen zehn Mitarbeitern in der Produktion produziert ZT Odenwald in einem 2016 errichteten Werksgebäude auf modernen Dreh- und Fräszentren derzeit vorrangig kleine und mittlere Serien sowie Prototypen, Sonderanfertigungen und Einzelstücke. Der Fokus liegt auf der Realisierung besonders anspruchsvoller Bauteile und hochpräziser Maschinenelemente aus Aluminium, Edelstahl, Stahl, Messing und Aluminium-Bronze für fluidtechnische Anwendungen. Die Kunden profitieren hierbei von dem großen Erfahrungsschatz, über den das Unternehmen als Lohnfertiger für TARTLER verfügt. Alle Fräs- und Drehteile werden einbaufertig ausgeliefert – auf Wunsch auch gekennzeichnet mit fälschungssicheren Produktcodes, Seriennummern oder Firmenlogos. Dazu wurde Mitte dieses Jahres eine neue Laserbeschriftungsanlage in Betrieb genommen. Neben mehreren CNC-Drehmaschinen der jüngsten Generation, etlichen konventionellen Drehmaschinen und einem CNC-Langdrehautomaten verfügt ZT Odenwald über drei 5-Achs- und zwei 3-Achs-Fräszentren für die schnelle Rundum-Bearbeitung der Werkstücke. Bei Aufgabenstellungen mit besonders hohen Anforderungen kann es komplexe CAD/CAM-Programmierungen auch in Eigenregie umsetzen, was dem Kunden meist viel Zeit spart.

 

Bei ZT Odenwald stehen derzeit alle Zeichen auf Wachstum. Das Unternehmen ist inzwischen auch Ausbildungsbetrieb und wird sein Angebotsspektrum Schritt für Schritt ausbauen. Weitere Investitionsmaßnahmen sind ebenfalls schon ins Auge gefasst.

 

Hinweis für Redakteure: Text und Bilder stehen Ihnen unter www.pr-box.de zur Verfügung!

Zurück